Martina-Pferd-Hund

Mit unseren Tieren "sprechen"

Problemansätze beheben, verstehen, lernen - kommunizieren
Alle Tiere: Ob Pferd, Hund, Katze, Maus oder Fisch.
Wolken Grafik - Trance Healing - Tierkommunikation - Solido Verde - Praxis-Sonnenklang

So kann Tierkommunikation dir und deinem Tier helfen

Wolken Grafik - Trance Healing - Tierkommunikation - Solido Verde - Praxis-Sonnenklang
Wolken Grafik - Trance Healing - Tierkommunikation - Solido Verde - Praxis-Sonnenklang

Zeiten haben sich verändert, Zeit ist Geld. So ist zumindest die Einstellung von vielen. Resultat: Wir finden nicht zur Ruhe und die Quality Time mit unseren Lieben und unserem Tier findet immer seltener statt. Leichtigkeit und Lebensfreude im Alltag und mit unserem Tier geht uns verloren. Es gibt vieles was uns wichtiger erscheint und wir verlieren die Balance. Beim Tier kann dies im schlimmsten Fall zu Traumata führen. Angst, Stress, Kontroll- oder Verlustängste, Desorientierung, Ess- Suchtverhalten können dann die Folge sein. 

Wenn es so weit gekommen ist, kann ich gerne eine Heiltherapeutische Energiesitzung durchführen und die Blockaden bei deinem Liebling versuchen aufzubrechen.

Bei der einfachen Tierkommunikation mittels Feinstofflicher Verbindung, Sprich: Kommunikation von Herz zu Herz, helfe ich deinem Tier zu entspannen und seine Ausgeglichenheit wiederzuerlangen. Meine Aura und Energiefeld bewirken beim Tier eine innere Ruhe und es kommt zu einem mentalen Austausch. Gefühle, Bilder, Gerüche, Gedanken werden dabei übertragen, von mir interpretiert bzw. übersetzt und an dich weitergegeben, dass sie dein Innerstes erreichen und hierdurch dein Tier eine positive Rückmeldung erhält.

Oft geht es bei der Kommunikation mit dem Tier um Themen wie z. B. Disharmonien zum Halter, Beziehungsfragen, Gepflogenheiten, Essenswünsche, Nachbarn, andere Tiere, Wünsche und Ängste. 

Mich freut es immer wieder, wenn ich erfolgreich tätig werden konnte und eine Harmonisierung zum Wohle des Tieres und des Menschen eintritt.

Ich hoffe, ich darf auch dir helfen und ich freue mich sehr, wenn du dich meldest.

                     Deine Martina

Wolken Grafik - Trance Healing - Tierkommunikation - Solido Verde - Praxis-Sonnenklang

Hinweis: Fragen, die du an dein Tier stellen möchtest, kannst du mir gern im Vorfeld mitteilen, dann kann ich sie zum Termin bestmöglich übersetzen und erfolgreich zwischen dir und deinem Tier vermitteln.

Tipp: Alles, was sinnvoll für eine tolle gemeinsame Beziehung ist, sollte auch thematisiert werden.

Dazu gehören u. a. Themen wie:

Wolken Grafik - Trance Healing - Tierkommunikation - Solido Verde - Praxis-Sonnenklang

Häufig gestellte Fragen:

Tierkommunikation ist der Austausch via Gedanken, Gefühlen, Empfindungen, Antrieben, etc. zwischen Mensch und Tier. Zur ersten Kontaktaufnahme langt mir i. d. R. ein Foto und der Name. Geburtsdatum kann gerne noch beigefügt werden.

Tierkommunikation erfolgt entfernungsunabhängig via Telepathie zwischen dem Tierkommunikator und dem Tier.
Ich öffne einen „Gedanken- bzw. Gefühlskanal“ auf dem ich mit dem Tier über die Sprache der Gefühle kommuniziere.

Telepathie entstammt der griechischen Sprache und bedeutet „Fühlen auf Distanz“.
Du kennst das vielleicht, wenn du spürst, dass jemand an dich denkt, das Telefon klingelt und du fühlst, wer dran ist ohne auf das Telefon zu schauen. Einem liebenswerten Menschen passiert etwas und du kannst es spüren.

Bücher welche die Telepathiefähigkeit von Tieren stützen:

  • Allen Boone: Kinship with all Life
  • Rupert Sheldrake: Testing a Language – Using a Parrot for Telepathy

Sprechen kann man, allein aufgrund des nicht vorhandenen Kehlkopfes nicht mit Tieren, auch wenn Tiere Teile der menschlichen Sprache erkennen können. So haben es z. B. Hunde und Katzen während ihrer Domestizierung verstanden Gesten, Befehle, Rufe, etc. zu deuten und entsprechendes Handeln umzusetzen.
Wir haben es weitestgehend – trotz technischer Unterstützung – nicht geschafft die Sprache der Delphine, Wale, Seelöwen oder Menschenaffen zu entschlüsseln.

Wir als Menschen Intellektualisieren alles, haben verlernt zu fühlen und haben uns so von der Tierwelt abgetrennt. Wir müssen wieder mehr „sein“ als lediglich zu denken.

Am Spruch: In der Ruhe liegt die Kraft – ist somit was dran und es gilt zuzuhören, statt lediglich unaufhörlich zu reden.
Entsprechend gehe ich bei der Tierkommunikation wieder einen Schritt zurück und nutze die Ursprungsform des Tieres und versuche in sie „hinein“ zu hören. Ein Tier liebt in der Regel bedingungslos und ist in der Regel immer offen für das Gute im Menschen.
Ein Tier kann entsprechend viel mehr von seiner Umgebung wahrnehmen ohne immer gleich „sprechen“ zu müssen. In Sachen Hören, Riechen, Tasten, Sehen, etc. oder anderen körperlichen Fähigkeiten sind uns Tiere um ein Vielfaches überlegen. Dies nutze ich bei der Kommunikation mit ihrem Tier aus.

Viele Menschen sind aufgrund Ihrer hektischen Alltagswelt nicht mehr in der Lage – Abseits vom Handy – zu kommunizieren. Es fehlt immer mehr an Empathie und da ist es nicht verwunderlich, dass ein Tier mit seinen Bedürfnissen und Wünschen nicht zu uns durchdringen kann. Ich helfe dir dabei diese Barriere zu überwinden und stelle für dich einen Kanal zu deinem Tier her.
Ziel: Die verbesserte Partnerschaftliche Beziehung zwischen dir und Ihrem Liebling.

Auf energetischer Ebene nehme ich Kontakt auf und helfe dir Abschied zu nehmen.
Ich kann auf diesem Wege z. B. offene Fragen klären, eine Botschaft oder Abschiedsgruß senden und dir so helfen loszulassen. Tierkommunikation von Herz zu Herz.

Liebe und Respekt zur Natur und zu den Tieren ist die Basis meines Tuns und Grundlage der Kommunikation. Der Mensch hat verlernt die innere Wahrnehmung und die Nutzung seiner Sinne in den Fokus zu stellen. Apps und Technik scheinen ihm aussagekräftiger und wissenschaftlich relevanter zu sein. Alles was thematisch Richtung innerer Ausgeglichenheit, Empathiefähigkeit und der sozialen Bindung beim Tier geht wird gern als anthropomorphisieren abgetan. Aber auch Tiere befriedigen, das ist jedem Tierliebhaber klar, ihre grundlegenden Bedürfnisse und interagieren innerhalb ihrer sozialen Gemeinschaft. Deshalb bezeichne ich meine Tiere auch bewusst als beste Freunde.
Geht es dir auch so?
Manchmal habe ich sogar das Gefühl sie verstehen mich besser als manch ein Mensch.
Deshalb stellt sich für mich nicht die Frage nach dem „Warum?“. Tierkommunikation liegt für mich damit als nutzbare Möglichkeit klar auf der Hand.

Ein schwieriges Thema und ein Erfolgsversprechen kann ich nicht geben. Da ich aber Erfolge verzeichnen konnte ist es dennoch als unterstützende Hilfe zur eigenen Suche empfohlen. Tiere verorten sich nicht nach Straßennamen und Hausnummern und somit können die Liebsten nur Bilder, Gerüche, Geräusche übermitteln, die du bei deiner Suche interpretieren musst.  Sollte dein Tier in einer Stresssituation sein, können die „Bilder“ sehr konfus sein. In einer solchen Situation versuche ich zu beruhigen und sende positive Signale um die Bilder klarer werden zu lassen. Vergleichbar mit der Sender suche beim Radio.

Ich benötige den Namen, Geburtsdatum oder geschätztes Alter ein Foto und Fragen die geklärt werden sollen. Nachdem ich alles gesichtet habe, werde ich evtl. noch ein paar Fragen haben, die wir im Vorfeld klären.  Je nach Tier variieren meine respektvollen Kommunikationen zwischen 30 und 60 Minuten. Es hängt viel von der Ruhe deines Lieblings ab und Aufregung sollte im Vorfeld vermieden werden. Während der Telepathischen Kontaktaufnahme ist dein Tier i. d. R. sehr entspannt. Wichtige Gespräche mit ihren besten Freunden sollten ja auch in Ruhe ohne TV Ablenkung oder turbulenten Umfeld erfolgen.
Bei der Tierkommunikation ist es nicht anders.

Der Verstand und der Intellekt des Menschen steht den bewiesenen Erkenntnissen oft entgegen. Ich möchte an dieser Stelle natürlich auch nicht verheimlichen, dass auch in unserem Bereich der Tierkommunikation auch schwarze Schafe umtriebig sind, aber die gibt es in jedem Bereich wo der Mensch einen Vorteil für sich wittert.  Darum rate ich jedem: Schaue, wem du dich anvertrauen möchtest und stelle ruhig kritische Fragen.

Alles wird heutzutage kritisiert und in Frage gestellt, selbst der menschengemachte Klimawandel. Wir als Menschen versagen – global betrachtet – auf ganzer Linie. Die, die nützliches beizutragen hätten, werden verspottet und mit der Macht des Geldes zum Schweigen gebracht. Was zählt, ist schon lange nicht mehr das „Wir“, sondern das „Ich“.
Lasse dich somit nicht verschrecken und mache deine eigenen Erfahrungen. Ich habe meine ebenso gemacht und deshalb kann ich meine Dienstleistung mit gutem Gewissen anbieten.

Wenn du Tierkommunikation lernen möchtest, dann nimm gerne Kontakt mit mir auf und melde dich an einem meiner Seminare an. Klicke unten einfach auf den zweiten Button. Ich freue mich auf dich und ich garantiere dir eine spannende Erfahrung. 

Praxis Sonnenklang - Tierkommunikation - Beispiele - Martinas Hund

Tierkommunikation Beispiele:

Hunde: Eifersucht, Aggressivität, Neid, Probleme an der Leine, kann nicht alleine bleiben…

Katzen: Unverträglichkeit untereinander, lassen sich nicht anfassen, markieren…

Pferde: Stall wechsel, Angst, Reitprobleme, Scheuen, Beißen…

Papageien: Depressiv, Aggression, Schreien, Trauer, Feder rupfen

Interessant & sehenswert:

SRF Doku: Mit Tieren sprechen

Über die Möglichkeiten der Tierkommunikation

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Familie Grabmaier
Familie GrabmaierGrabmaier
Read More
Mein Name ist Bärbel, seit fast einem Jahr bin ich mit meinem Hund Balou sowie meiner Familie bei Martina Schwoge. Balou wurde im Welpenalter misshandelt, dadurch entwickelten sich viele Probleme. Mit 6 Monaten kam er zu uns. Gott sei Dank. Auf wunderbarer Weise erfuhr ich von Martina Schwoge als Balou inzwischen schon 10 Monate alt war. Er war schwer traumatisiert. Durch die Tierkommunikation erfuhren wir Unglaubliches und Interessantes. Balou wurde zum Besten für die Kastration vorbereitet. Bei der Narkose war Frau Schwoge mit ihren lichtvollen Helfern dabei. Die Wunde verheilte sehr gut und der Tierarzt war begeistert. Seine Traumen werden Stück für Stück in der Fernheilung geheilt. Ich kann jeden Frau Schwoge weiterempfehlen der für sich, für seine Familie bzw. für seine Haustiere Hilfe und Unterstützung braucht. Martina Schwoge ist ein Engel auf Erden. Mit viel Liebe und Geduld hat sich eine wunderbare Mensch-Tierbeziehung entwickelt. Herzliche Grüße aus Bayern
Lea Celine Sternberg
Lea Celine SternbergSternberg
Read More
Die liebe Martina hat mir und meinem Pferd in Form einer Fernheilenergiesitzung sehr geholfen! Sie hat mich schon während der Behandlung überzeugt, indem sie sich mit meinem Pferd und mir in Verbindung gesetzt hat. Ich bin ehrlich...ich wollte erst nicht so richtig glauben, das so etwas funktioniert. Bei meinem Pferd Armani konnte ich während der Behandlung auffällig viel abschnauben sowie abkauen feststellen...er war tiefen entspannt. In den Tagen nach der Behandlung waren seine Beine sichtlich dünner und an seiner sonst so empfindlichen Rückenstelle keine Reaktion mehr. Auch ich habe positive Veränderungen an mir feststellen können sowohl körperlich als auch seelisch , es hat nach der Behandlung 2/3 Stunden gedauert bis ich wieder richtig bei mir war denn auch ich war tiefen entspannt. Ich habe aus verschieden Gründen immer viel Probleme mit meinem Rücken gehabt welche mich auch beim reiten enorm eingeschränkt haben diese sind nach der Behandlung abgeklungen und ich habe keine Probleme mehr. Ich vertraue Martina und bin ihr sehr Dankbar! Lea Celine & Armani
Sky
SkySky
Read More
Mit meiner Hündin Sky habe ich zusätzlich eine Tierkommunikation bei Martina gemacht, um ihre Sicht auf mir wichtige Dinge zu erfahren. Es ging um Themen wie, Kastration ja- nein und der Frage ob sie mit mir in die Stadt ziehen würde und was ihr bei uns nicht gefällt und was sie gerne häufiger machen würde. Sie wollte nicht kastriert werden und auch einen Umzug in die Stadt würde sie ungern machen, sie fühlt sich hier wohl und die Stadt ist ihr zu laut, allerdings ist sie auch gerne bei mir. So habe ich mich entschieden beides möglich zu machen, bin erstmal hier geblieben und habe sie nicht kastriert, trotz einem jungen unkastrierten Rüden. Während der Zeit trenne ich die beiden konsequent, kuschel viel mir ihr, habe dem Rüden gezeigt dass es meine Hündin ist und er sich in der Rangfolge unterordnen muss, sodass wir weiterhin entspannt gemeinsam spaziergehen können, auch während ihrer Läufigkeit. Ohne dem Zuspruch in der Tierkommunikation, auch von Skys Seite, hätte ich mich das vielleicht nicht getraut.
Previous
Next

Ganz unverbindlich: Stelle eine Anfrage